Revisionsklappen Klaus Köpplin Keyvisual

Die richtige Revisionsklappe: Darauf muss man achten

Wandöffnungen gehören zwar zur Standardausrüstung im Trockenbau, die Qualität der angebotenen Produkte ist jedoch sehr unterschiedlich. Wir geben Hinweise zur Auswahl der richtigen Klappe und erklären, was eine hochwertige Revisionsklappe ausmacht: Damit die erste Klappe die einzige bleibt.

Aufgabe und Prinzip der Revisionsklappe sind schnell beschrieben: Sie wird bei Bedarf geöffnet, um die im Hohlraum dahinter befindliche Technik zu kontrollieren oder zu warten. Voraussetzung dafür aber ist, dass Deckenplanung und Haustechnikplanung so erfolgreich zusammengearbeitet haben, dass die Revisionsklappe genau dort positioniert ist, wo sich im Decken- oder Wandhohlraum die Technik befindet. Doch diese Voraussetzungen sind in der Praxis nicht immer gegeben.

Fall 1: Es kann sein, dass durch Umplanungen am Bau der Standort einer Platte verschoben werden muss. In diesem Fall kann man nur hoffen, dass es  an dieser Stelle niemals ernste Probleme mit der Technik geben wird, weil die Leitungen unter Umständen nicht mehr so erreicht werden können, dass eine Wartung oder Reparatur möglich ist.

Fall 2: Die Haustechnik ist im Hohlraum „gewandert“. Die laut Plan montierte Klappe führt nun ins Leere.

Fünf Punkte, die eine gute Revisionsklappe im Trockenbau ausmachen (und in oben genannten Fällen hilfreich sein können):

  • Eine gute Revisionsklappe sollte sich sowohl in Stärke als auch Format an die Gegebenheiten vor Ort anpassen lassen. Der Anschlag sollte sich von links auf rechts umsetzen lassen. So kann man im Notfall auf eine neue Montagesituation reagieren.
  • Qualitätsprodukte sind geschraubt und nicht verschweißt. So können die Platten auseinander gebaut werden. Teile lassen sich einfach austauschen oder nachrüsten.
  • Vordefinierte  Schraubpunkte helfen bei der Montage.
  • Der Steg des Rahmens sollte so hoch sein, dass er alle gängigen Plattenstärken aufnehmen kann.
  • Der Schließmechanismus muss einfach, fehlertolerant und dauerhaft funktionsfähig sein.

Qualität oder Ramsch?

Geschweißt oder geschraubt? Die billige Revisionsklappe (links) ist geschweißt, die hochwertige geschraubt und kann daher umgebaut werden. Auch kann man beim Qualitätsprodukt den Anschlag von links nach rechts umsetzen.

Geschweißt oder geschraubt? Die billige Revisionsklappe (links) ist geschweißt, die hochwertige geschraubt und kann daher umgebaut werden. Auch kann man beim Qualitätsprodukt den Anschlag von links nach rechts umsetzen.

Geschraubt oder geklebt?
Bei der preiswerten Klappe wird die Platte eingeschraubt, beim Qualitätsprodukt wird sie eingeklebt. Bei der billigen wird ins Alu-Blech geschraubt, bei der hochwertigen sind Schraubpunkte vordefiniert.

Geschraubt oder geklebt?
Bei der preiswerten Klappe wird die Platte eingeschraubt, beim Qualitätsprodukt wird sie eingeklebt. Bei der billigen wird ins Alu-Blech geschraubt, bei der hochwertigen sind Schraubpunkte vordefiniert.

Verschraubung freihändig oder geführt?
Die einfache Klappe wird ins Blech geschraubt, die hochwertige verfügt auf allen vier Seiten über Riegel von Purenit, einem Recyclingglas. Dadurch kann problemlos überall geschraubt werden.

Verschraubung freihändig oder geführt?
Die einfache Klappe wird ins Blech geschraubt, die hochwertige verfügt auf allen vier Seiten über Riegel von Purenit, einem Recyclingglas. Dadurch kann problemlos überall geschraubt werden.

Aufbau einer Qualitätsklappe

Alle Rahmenelemente sind aus gestanztem Aluminium mit einem patentierten Eckverbinder in Schraubtechnik gebaut.

Alle Rahmenelemente sind aus gestanztem Aluminium mit einem patentierten Eckverbinder in Schraubtechnik gebaut.




Rahmenmontage: Rahmen und Klappe sind aus Einzelteilen zusammengesetzt. Dadurch lassen sich ohne Zeitverlust auch Sonderformate fertigen, die sich nachträglich sogar ändern lassen.

Rahmenmontage: Rahmen und Klappe sind aus Einzelteilen zusammengesetzt. Dadurch lassen sich ohne Zeitverlust auch Sonderformate fertigen, die sich nachträglich sogar ändern lassen.


Einsetzen der Klappe: Die Klappe wird an zwei definierten Punkten eingesetzt und mit zwei Sicherungsstanzungen und Fallsicherungen gegen unbeabsichtigtes Aushängen gesichert.

Einsetzen der Klappe: Die Klappe wird an zwei definierten Punkten eingesetzt und mit zwei Sicherungsstanzungen und Fallsicherungen gegen unbeabsichtigtes Aushängen gesichert.

Abstandhalter einsetzen: Für jede Plattenstärke gibt es einen eigenen Befestigungsmechanismus, der die Befestigungspunkte fest definiert. Wechselt die Plattenstärke, wird nur der Distanzhalter ausgetauscht.

Abstandhalter einsetzen: Für jede Plattenstärke gibt es einen eigenen Befestigungsmechanismus, der die Befestigungspunkte fest definiert. Wechselt die Plattenstärke, wird nur der Distanzhalter ausgetauscht.

Klappen nach Maß

Für den Beitrag hat der Autor die Firma F&D in Datteln besucht. F&D stellt Klappen her, die aus gestanzten und gefalzten Aluminiumblechen bestehen. Für die einflügelige Klappe liegt die maximale Größe bei 100 cm × 100 cm; es sind aber auch mehrflügelige Klappen in einer Größe von 30 cm bis 120 cm in der Breite und von 30 cm bis unendlich in der Länge lieferbar. Sie erfüllen alle oben genannten Anforderungen.

Die Klappen sind weder auf einen bestimmten Plattenhersteller konfiguriert noch auf einen speziellen Materialtypus.

www.plan-fd.de

Autor:

Klaus Köpplin
Redaktion Trockenbau Akustik