U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient)

Der U-Wert gibt an, wie gut Wärme durch ein Bauteil hindurch fließen kann. Für Bauteile wird er angegeben in W/(m² · K), also Watt pro Quadratmeter und Kelvin. Ein hoher U-Wert bedeutet also, dass das Bauteil über schlechte Wärmedämmeigenschaften verfügt. Bauteile mit niedrigen U-Werten haben gute Wärmedämmeigenschaften.

 
UA-Profil

UA-Profile sind U-förmige Aussteifungsprofile aus Metall ohne Abkantung mit einer Blechdicke von min. 2 mm. Sie dienen ebenso wie CW-Profile und UW-Profile zur Konstruktion von nichttragenden Montagewänden (Ständerwänden) oder Decken. UA-Profile haben eine höhere Materialstärke als UW-Profile und werden daher nur an solchen Punkten eingesetzt (z.B. Türzarge) an denen besonders hohe Belastungen zu erwarten sind.

Quelle: Becker, Klausjürgen/Pfau, Jochen/Tichelmann, Karsten: Trockenbau Atlas. Grundlagen, Einsatzbereiche, Konstruktionen, Details, 2. Auflage, Köln 1998

 
UW-Profil

Ein UW-Profil ist ein Anschlußprofil aus Metall zur Konstruktion von nichttragenden Montagewänden (Ständerwänden) oder Decken. UW-Profile bestehen aus 0,6 mm bis 1,0 mm dicken Blechen und haben einen U-förmigen Querschnitt. Sie sind ohne Abkantung nach oben offen, damit die CW-Profile eingesteckt werden können. UW-Profile werden waagerecht verbaut.

Quelle: Becker, Klausjürgen/Pfau, Jochen/Tichelmann, Karsten: Trockenbau Atlas. Grundlagen, Einsatzbereiche, Konstruktionen, Details, 3. Auflage, Köln 1998

Nach oben