Ein Haus mit dem Einfahrtstor 'Kubus'.
Die Supeero SL-Einfahrtstore für den Industrie- und Privatbereich sollen sich an die Umgebung anpassen können. Neben verschiedenen Standardausführungen, die montagefertig angeliefert werden, lassen sich die Schiebetore modular je nach individueller Anforderung verändern. Dieses „Kubus“-Tor wurde speziell für repräsentative Einfahrten entwickelt. (Quelle: Berner Torantriebe)

Türen

22. April 2022 | Teilen auf:

Tormontage: Konsole erleichtert Einbau 

Supeero, eine Marke der Berner Torantriebe, hat eine neue Montagekonsole für seine SL-Einfahrtstore herausgebracht. Damit sollen sich „Schwebendes Glas“, „Kubus“ & Co. jetzt vor Ort noch schneller und einfacher einbauen lassen. Supeero-Toranlagen werden komplett vorkonfektioniert und einbaufertig geliefert. Das Tor muss nur noch auf dem Fundament festgeschraubt werden.

Ebenfalls vormontiert ist das Antriebssystem. So kann laut Hersteller das Tor direkt nach der Verdrahtung in Betrieb genommen werden. Unter dem Strich spare der Verarbeiter mit Supeero Einfahrtstoren nicht nur Zeit, er erhalte auch Planungssicherheit. In einem zugehörigen Montagevideo wird alles anschaulich erklärt – dieses findet sich auf dem Youtube-Kanal Berner Torantriebe KG unter dem Titel „Supeero – Systemtore Montagevideo“.

Mit der neu entwickelten Montagekonsole gehe der Einbau von Supeero-Toren noch flotter und leichter vonstatten. In einem Montagevideo nimmt Supeero den Betrachter an der Hand und führt ihn in drei einfachen Schritten zum Ziel. Notwendig ist zunächst ein Fundament, um das Tor im Boden zu verankern. Zur Stromversorgung werden die Leerrohre gleich mit in das Fundament eingelegt. Anschließend werden beide Konsolen und der Entlastungsrollenbock (ab vier Meter lichte Durchfahrtshöhe) auf den Fundamenten ausgerichtet und befestigt.

Alles konfiguriert

Auf der Hauptkonsole befinden sich das ausgerichtete Tor, die Führungssäule, der programmierte Antrieb und das Laufwerk. Die Rollenböcke sind passend justiert. Damit ist bei Lieferung alles an der richtigen Stelle, der Monteur muss selbst keine Einstellungen mehr vornehmen. Auf der zweiten Konsole ist die Einlaufsäule mit den entsprechenden Sicherheitseinrichtungen wie zum Beispiel den Lichtschranken vormontiert. Schließlich gilt es nur noch, die Verbindungsleitung an Führungs- und Einlaufsäule anzuklemmen und die Stromzufuhr anzuschließen. Dann ist das Tor betriebsbereit und kann mit dem bereits eingelernten Handsender gestartet werden.

Die neue Montagekonsole soll eine schnelle, einfache und fehlerlose Montage der einbaufertigen Supeero-Tore von Berner ermöglichen. Schwieriges, zeitraubendes Ausmessen sowie Justieren entfalle. Auch das zugehörige Antriebssystem ist laut Hersteller montiert und betriebsbereit, da bereits im Werk programmiert. Zum Start braucht der Antrieb somit nur noch eine Spannungsversorgung. (Quelle: Berner Torantriebe)

„Wir wollen unseren Kunden Produkte liefern, die möglichst einfach und schnell zu installieren sowie intuitiv zu bedienen sind. Daran arbeiten wir jeden Tag“, bringt es Geschäftsführer Frank Kiefer auf den Punkt. Zusammengefasst gewährleisten Einfahrtstore von Berner nach Unternehmensangaben eine schnelle, einfache und fehlerlose Montage. Schwieriges, zeitraubendes Ausmessen sowie Justieren entfalle. Auch das zugehörige Antriebssystem ist montiert und betriebsbereit, da bereits im Werk programmiert. Zum Start braucht der Antrieb somit nur noch eine Spannungsversorgung. Für einen gefahrlosen und zuverlässigen Betrieb werden die Toranlagen zuvor werkseitig getestet. Alles in allem bringen einbaufertige Supeero-Toranlagen mitsamt der neu entwickelten Montagekonsole Zeitersparnis und Planungssicherheit.

Ergänzend zum Montagevideo bietet Berner individuell abgestimmte Produkt- und Technikseminare sowohl als Präsenzveranstaltungen wie auch in digitaler Form. „In unserem neuen Showroom kann am eigens hierfür gebauten Showroom-Tor geschult werden“, freut sich Berner-Seminarleiter René Hirschka.

Mit dem Anfragebogen ist eine einfache Anfrage für jedes noch so spezielle Tor möglich. Berners technischer Support steht für Fragen zur Verfügung und findet auch für komplizierte Bauvorhaben Lösungen. Eine bebilderte Montageanleitung rundet das Service-Kit für Schiebetore ab.

Die gesamte Supeero-Produktpalette umfasst die laufruhigen Systemlaufwerke, das einzigartige Rahmenverbundsystem und die SL-Einfahrtstore alle Komponenten aus harteloxiertem Aluminium sowie das „Schwebende Glas“. Für sämtliche Toranlagen werden original Berner Schiebetorantriebe verwendet. Ästhetisches Design trifft somit auf maximalen Komfort und Sicherheit.

zuletzt editiert am 25.04.2022