Schafwolldämmung

Systemüberblick

Neben einer guten Wärmedämmung bietet Schafwolldämmung auch eine sehr gute Akustikdämmung. Sie kann zudem die in der Luft enthaltenen Schadstoffe neutralisieren. Schafwolle bindet Luftfeuchtigkeit, das können bis zu 30 % ihres Eigengewichts sein, ohne Verlust der Dämmeigenschaft. Für die Verbesserung der Brandschutzeigenschaften und gegen Insektenbefall kann den verfilzten Fasern Borsalz beigemengt werden. Mitunter werden Polyester- oder Kokosfasern zugegeben, um die Festigkeit zu erhöhen. Eine Schafwolldämmung gibt es als Dämmmatte und -platte sowie als Stopfwolle.

Bild: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe

Eigenschaften

Wärmeleitfähigkeit: 0,035 – 0,046 W/(m K)
Rohdichte: 30 – 100 kg/m³
Baustoffklasse: B2 (normal entflammbar)
spez. Wärmespeicherkapazität c: 960 – 1.300 J/(kgK) 
Wasserdampfdiffusionswiderstand μ: 1 – 2 
Primärenergiegehalt: 40 – 80 kWh/m3